the die is cast (Text & Musik: R. Frischknecht, 1999) To hell with the devil, his kingdom is lost
To hell with ya, Satan, someone paid the cost
Brought life to the dead ones, forgave us the sins
The innocent died and I fall on my knees for I know:

The die is cast – our god shall reign forever
We are cleansed by the blood of the lamb
The die is cast – We know we’ll live forever
And we live to proclaim what He has done
on the cross

The darkness will come and will swallow the cries
of those who are scattered and follow the lies
But mercy is shown to the children of light
He conquered the death and we’re clean in His sight.
And I know:

The die is cast – our god shall reign forever
We are cleansed by the blood of the lamb
The die is cast – We know we’ll live forever
And we live to proclaim what He has done
on the cross


Übersetzung
Zur Hölle mit dem Teufel, sein Königreich ist verloren!
Zur Hölle mit dir, Satan, denn einer hat den Preis bezahlt,
brachte Leben den Toten und vergab uns die Schulden.
Der Unschuldige starb und ich falle auf die Knie, denn ich weiss:

Der Würfel ist gefallen, unser Gott wird für immer regieren.
Wir wurden rein durch das Blut des Lammes.
Der Würfel ist gefallen, wir wissen, dass wir für immer leben werden
und verkünden was er am Kreuz getan hat.

Die Dunkelheit wird kommen und die Schreie derer verschlucken,
die zerstreut wurden und Lügen glaubten,
aber Gnade wird den Kindern des Lichts erwiesen werden,
denn Er besiegte den Tod, und wir sind rein vor Ihm.
Gedanken zum Song Was gibt es dazu noch zu sagen? Im wohl "fanatischsten" meiner Songs kommt ein in Eifer entbrannter Zorn über den scheinbaren Beherrscher der Welt zum Ausdruck, der sich wohl am besten mit folgenden Bibelstellen belegen lässt:

"Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an. Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre." (1. Johannes 3, 8)

"So seid nun Gott untertan. Widersteht dem Teufel, so flieht er von euch. Naht euch zu Gott, so naht er sich zu euch. Reinigt die Hände, ihr Sünder, und heiligt eure Herzen, ihr Wankelmütigen." (Jakobus 4, 7–8)

"Du glaubst, dass nur einer Gott ist? Du tust recht daran; die Teufel glauben's auch und zittern." (Jakobus 2, 19)

"Und es wurde hinausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt: Teufel und Satan, der die ganze Welt verführt, und er wurde auf die Erde geworfen, und seine Engel wurden mit ihm dahin geworfen.Und ich hörte eine große Stimme, die sprach im Himmel: Nun ist das Heil und die Kraft und das Reich unseres Gottes geworden und die Macht seines Christus; denn der Verkläger unserer Brüder ist verworfen, der sie verklagte Tag und Nacht vor unserm Gott. Und sie haben ihn überwunden durch des Lammes Blut und durch das Wort ihres Zeugnisses und haben ihr Leben nicht geliebt bis hin zum Tod. Darum freut euch, ihr Himmel und die darin wohnen! Weh aber der Erde und dem Meer! Denn der Teufel kommt zu euch hinab und hat einen großen Zorn und weiß, dass er wenig Zeit hat." (Offenbarung 12, 9–12)


Reto Frischknecht, April 2007